Kein Standort ausgewählt St. Antonius-Krankenhaus St. Barbara-Hospital St. Josef-Hospital Seniorenzentrum St. Hedwig
Kliniken & Zentren St. Barbara-Hospital, Gladbeck
(02043) 278-15100

Gut- und bösartige Erkrankungen des Magens

Erkrankungen des Magens

Die Erfindung moderner Medikamente hat in den vergangenen Jahrzehnten dazu geführt, dass Magengeschwüre (Ulkus) nur noch selten operativ behandelt werden müssen. Dies ist z.B. der Fall, wenn ein Geschwür die Magenwand durchbrochen hat und Mageninhalt in die Bauchhöhle fließt. Dann muss eine sofortige Operation erfolgen.

Bösartige Magengeschwülste (Magenkarzinome) können einem gutartigen Magengeschwür sehr ähnlich sehen, eine alleinige medikamentöse Therapie führt hier aber nicht zur Heilung. Die Diagnose wird meist bei einer Magenspiegelung gestellt.

In Abhängigkeit von der Art der Erkrankung kann bei der Operation ein kleiner Teil des Magens erhalten (4/5 Resektion). Manchmal muss der Magen vollständig (Gastrektomie) entfernt werden. Die bestmögliche Therapie des Magenkarzinoms umfasst neben der Operation auch eine medikamentöse Vor- und Nachbehandlung. Die individuelle Empfehlung des besten, individuellen Behandlungskonzeptes erfolgt durch unsere Tumorkonferenz.

Erkrankungen der Speiseröhre

Eine der häufigsten Erkrankungen der Speiseröhre stellt der Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre dar (gastroösophageale Refluxerkrankung, "GERD", Sodbrennen), die eine chronische Verätzung der Speiseröhre (Refluxösophagitis) erzeugen kann.

Oft kann sie durch Medikamente behandelt werden, aber nicht alle Patienten werden dadurch beschwerdefrei oder möchten ihr Leben lang Medikamente nehmen. Dann kann eine Antirefluxoperation (z.B. Fundoplicatio) zu einer dauerhaften Heilung führen. Da diese Operation meist minimal-invasiv ("Schlüsselloch-Chirurgie") durchgeführt wird, werden die Patienten bereits nach wenigen Tagen nach der Operation wieder entlassen.

360 Grad Der Themenblog der KKEL

RSS-Feed abonnieren
Krebsmedizin im Wandel
Mittendrin

Krebsmedizin im Wandel

Von „Chemo“ bis Strahlentherapie: Beim WAZ-Medizinforum stellten Ärzte des St. Josef-Hospitals die Fortschritte in der Bekämpfung von Krebserkrankungen vor. …

weiterlesen
weiterlesen
„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger
Mittendrin

„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger

weiterlesen
weiterlesen
Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?
Mittendrin

Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?

weiterlesen
weiterlesen
Mehr Beiträge anzeigen