Kein Standort ausgewählt St. Antonius-Krankenhaus St. Barbara-Hospital St. Josef-Hospital Seniorenzentrum St. Hedwig
Kliniken & Zentren St. Josef-Hospital, Gelsenkirchen
(0209) 504-25200

Pneumologie

Allgemeine Informationen

Im Bereich der Pneumologie werden jährlich über 1000 ambulante und stationäre Patienten mit Lungen- und Bronchialerkrankungen diagnostiziert und behandelt.

Insbesondere die im folgenden aufgeführten und häufigen Erkrankungen gehören dazu:

  • Obstruktive Atemwegserkrankungen wie z.B.

    • Asthma bronchiale
    • Chronisch obstruktive Bronchitis (COPD) 

  • Lungenemphysem 
  • Restriktive Atemwegserkrankungen wie z.B

    • Lungenfibrose
    • Interstitielle Lungenerkrankungen 

  • Lungenentzündungen (Pneumonie), die schwer verlaufen und daher nicht ambulant therapiert werden können 
  • Bösartige Erkrankungen der Lunge und der Atemwege

               ⇒  KKEL-Lungenzentrum

  • Blutdruckerhöhungen im sog. kleinen Kreislauf (pulmonale Hypertonie) 
  • Atemstörungen, die man u.a. in sog. schlafbezogene Atmungsstörungen und in ein Versagen der Atempumpe unterteilt 
  • Pleuraergussbehandlung
  • ASS-Desaktivierung (Aspirinintoleranzsyndrom)

  • Flexible und starre Bronchoskopie incl. Lokaler Interventionen
  • Endobronchialer Ultraschall  
  • Lungenfunktionsdiagnostik 

    • Bodyplethysmographie, Spirometrie
    • CO-Diffusionsmessung
    • PO1-Bestimmung
    • Bronchiale Provokation

  • Blutgasanalyse
  • Oxyergometrie
  • 6 Minuten Gehtest
  • Echokardiographie
  • Polygraphie, Schlaf-Apnoe-Screening
  • Polysomnographie, Schlaflabordiagnostik

Wesentliche diagnostische Untersuchungsmethoden sind Lungenfunktion, Blutgasanalyse, Echokardiographie (Herzultraschall), Schlafapnoe-Screening, Röntgen (incl. Computertomographie, HR-CT und Kernspintomographie) und die Bronchoskopie (Spiegelung der Atemwege). Mit diesen Methoden können die für Lungenerkrankte typischen Beschwerden wie Husten, Auswurf und Luftnot abgeklärt und einer Erkrankung zugeordnet und somit spezifisch behandelt werden. Darüber hinaus führen wir Belastungs- und Provokationstests durch.

Im interdisziplinären Schlafzentrum werden neben schlaf-assoziierten Erkrankungen vor allem Patienten mit Atemregulationsstörungen und Atempumpenversagen behandelt (Schlafapnoe-Syndrome, Heimbeatmung bei chronisch respiratorische Insuffizienz).

360 Grad Der Themenblog der KKEL

RSS-Feed abonnieren
Krebsmedizin im Wandel
Mittendrin

Krebsmedizin im Wandel

Von „Chemo“ bis Strahlentherapie: Beim WAZ-Medizinforum stellten Ärzte des St. Josef-Hospitals die Fortschritte in der Bekämpfung von Krebserkrankungen vor. …

weiterlesen
weiterlesen
„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger
Mittendrin

„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger

weiterlesen
weiterlesen
Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?
Mittendrin

Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?

weiterlesen
weiterlesen
Mehr Beiträge anzeigen