Kein Standort ausgewählt St. Antonius-Krankenhaus St. Barbara-Hospital St. Josef-Hospital Seniorenzentrum St. Hedwig
Kliniken & Zentren St. Barbara-Hospital, Gladbeck
(02043) 278-15500

Neuropsychologische Diagnostik

Die Neuropsychologie ist eine Spezialdisziplin der Psychologie. Sie beschäftigt sich mit den Funktionen des Gehirns. Damit sind einerseits Funktionen wie die Orientierung, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Sprache, Gedächtnis, Denken und höhere Handlungs- und Steuerungsfunktionen gemeint. Darüber hinaus stellen aber auch das emotionale Erleben und Verhalten, die Steuerung des Verhaltens und die individuelle Persönlichkeit Funktionen des Gehirns dar.

Alle diese Funktionen können durch Schädigungen des Gehirns gestört und verändert werden. Mögliche Ursachen für eine solche Schädigung sind Schlaganfälle/ Hirnblutungen, entzündliche Gehirnerkrankungen, Schädel-Hirn-Verletzungen, Multiple Sklerose, Sauerstoffmangel (Hypoxie) und Demenzen. Auch eine Depression kann Störungen des Denkens, des Gedächtnisses und der Konzentration verursachen.

Die Aufgabe der Neuropsychologie ist es, solche Funktionseinschränkungen zu erkennen, einzuordnen und zu behandeln. Zu Beginn steht eine differenzierte und ausführliche neuropsychologische Diagnostik. Diese umfasst zunächst eine genaue Erhebung der Krankengeschichte, der aktuellen Beschwerden und der Lebenssituation. Im nächsten Schritt wird eine standardisierte Testdiagnostik durchführt, dies geschieht mit Papier-Bleistift-Aufgaben und auch mittels computergestützter Verfahren. Durch den Vergleich der Testergebnisse mit den Werten einer Normgruppe kann beurteilt werden, ob und wie stark bestimmte Leistungsbereiche beeinträchtigt sind.

Die Betrachtung aller diagnostischen Informationen macht es möglich, Beschwerden einzuordnen und einen passenden Behandlungsansatz zu entwickeln. Dabei arbeiten Neuropsychologen eng mit anderen klinischen Disziplinen wie Ärzten, Logopäden, Physio- und Ergotherapeuten und dem Pflegepersonal zusammen.

Die Neuropsychologie im Akutkrankenhaus befasst sich mit der Früherkennung und Akuttherapie neuropsychologischer Störungen, Verlaufsmessungen unter neurologischer Therapie und der Empfehlung und Weichenstellung einer Anschlussbehandlung. Zu den Angeboten der Neuropsychologie gehören zudem Gespräche zur Krankheitsbewältigung und Beratungsgespräche für Angehörige.

Zur "Informationsstunde Demenz" laden wir Sie herzlich ein. Sie findet montags von 11.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen der Neurologie statt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Melanie Meyer

Melanie Meyer

Dipl.-Psychologin

Telefon: (02043) 278-15510 E-Mail schreiben

360 Grad Der Themenblog der KKEL

RSS-Feed abonnieren
Krebsmedizin im Wandel
Mittendrin

Krebsmedizin im Wandel

Von „Chemo“ bis Strahlentherapie: Beim WAZ-Medizinforum stellten Ärzte des St. Josef-Hospitals die Fortschritte in der Bekämpfung von Krebserkrankungen vor. …

weiterlesen
weiterlesen
„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger
Mittendrin

„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger

weiterlesen
weiterlesen
Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?
Mittendrin

Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?

weiterlesen
weiterlesen
Mehr Beiträge anzeigen