Kein Standort ausgewählt St. Antonius-Krankenhaus St. Barbara-Hospital St. Josef-Hospital Seniorenzentrum St. Hedwig
Kliniken & Zentren St. Barbara-Hospital, Gladbeck
(02043) 278-15000

Hüft-TEP-Wechsel

Sollte aufgrund einer Lockerung oder Infektion ein Prothesenwechsel erforderlich werden, steht angepasst an die jeweilige Defektsituation eine Palette unterschiedlicher Prothesenmodelle zur Verfügung.
Bei noch guter Knochensubstanz können zementfreie Primärimplantate zum Einsatz kommen. Liegen jedoch große Substanzdefekte vor, werden spezielle Revisionsprothesen implantiert, um die Funktion des Hüftgelenks wiederherzustellen. Im Pfannenbereich ist hier insbesondere die Sockelpfanne nach Prof. Schöllner zu erwähnen, mit der unserere Klinik seit über 10 Jahren besonders erfahren ist. Mit diesem Implantat können bei Lockerungen auch extreme Defekte beherrscht werden, da es in den noch intakten Bereichen des Beckens oberhalb der Pfannenregion verankert wird. Die Sockelpfanne kann aber auch nach Unfällen mit komplizierten Hüftpfannenbrüchen oder bei angeborenen extremen Pfannendefekten zum Einsatz kommen.  

Im Falle ausgedehnter Knochendefekte im Oberschenkelbereich setzen wir eine zementfreie modulare Schaftprothese ein, die individuell kombiniert eine langstreckige Stabilisierung und Verankerung ermöglicht.

360 Grad Der Themenblog der KKEL

RSS-Feed abonnieren
Krebsmedizin im Wandel
Mittendrin

Krebsmedizin im Wandel

Von „Chemo“ bis Strahlentherapie: Beim WAZ-Medizinforum stellten Ärzte des St. Josef-Hospitals die Fortschritte in der Bekämpfung von Krebserkrankungen vor. …

weiterlesen
weiterlesen
„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger
Mittendrin

„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger

weiterlesen
weiterlesen
Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?
Mittendrin

Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?

weiterlesen
weiterlesen
Mehr Beiträge anzeigen