Kein Standort ausgewählt St. Antonius-Krankenhaus St. Barbara-Hospital St. Josef-Hospital Seniorenzentrum St. Hedwig
Kliniken & Zentren St. Barbara-Hospital, Gladbeck
(02043) 278-15000

Hüftprothetik

Wir verfolgen in unserer Klinik das Ziel, auf das jeweilige Patientenalter und den Aktivitätsgrad abgestimmte Prothesenmodelle zu implantieren, die aufgrund ihrer Haltbarkeit möglichst keinen Prothesenwechsel erforderlich machen.

Der von uns seit 1997 verwendete Prothesenschaft (De Puy Corail) ist laut Norwegischem Prothesenregister und jüngster wissenschaftlicher Veröffentlichungen der zementfreie Schaft mit der längsten Haltbarkeit mit über 97% Überlebensrate nach 15 Jahren. Durch verschiedene Versionen Prothesenhalses kann die ursprüngliche Geometrie des Hüftgelenkes wiederhergestellt werden, um eine optimale Funktion zu gewährleisten. Die Beschichtung des Titanschaftes mit Hydroxylapatit, einem auch im Knochen enthaltenen Calciumsalz, beschleunigt den knöchernen Einbau der Prothese, die überdies in der Regel von Anfang an voll belastet werden kann.

Die ebenfalls aus Titan bestehenden zementfreien Hüftpfannen werden in Abhängigkeit von der Hüftgeometrie in konischer Form als Schraubpfanne (Zweymüller) oder in sphärischer (halbkugeliger) Form als eingepresste Pfanne implantiert. Auch diese Implantate haben eine 15-Jahres-Überlebensrate von 98%. Zudem werden bei Patienten mit höherer Lebenserwartung besonders haltbare Polyäthylen-Einsätze verwendet, um den mechanischen Abrieb weitgehend zu eliminieren.

360 Grad Der Themenblog der KKEL

RSS-Feed abonnieren
Krebsmedizin im Wandel
Mittendrin

Krebsmedizin im Wandel

Von „Chemo“ bis Strahlentherapie: Beim WAZ-Medizinforum stellten Ärzte des St. Josef-Hospitals die Fortschritte in der Bekämpfung von Krebserkrankungen vor. …

weiterlesen
weiterlesen
„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger
Mittendrin

„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger

weiterlesen
weiterlesen
Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?
Mittendrin

Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?

weiterlesen
weiterlesen
Mehr Beiträge anzeigen