Kein Standort ausgewählt St. Antonius-Krankenhaus St. Barbara-Hospital St. Josef-Hospital Seniorenzentrum St. Hedwig
Standorte Katholische Kliniken Emscher-Lippe
(02043) 278-16300

Projekte im Bereich Pflegeunterstützung

Kostenlose Sozialberatungs- und Pflegekurse

Schon während des stationären Aufenthaltes bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Pflegeanleitung am Patientenbett. Unter Hilfestellung und Aufsicht unserer Pflegetrainer erlernen Sie grundpflegerische Fertigkeiten und spezielle Maßnahmen, die für den Patienten notwendig sind.

Auch für die Zeit nach der Entlassung stehen wir mit dem Angebot von Pflegetrainings zur Verfügung und unterstützen Sie auf dem Weg der Pflegeübernahme.

Alle Kurse finden in den Räumlichkeiten des Zentrums KKEL vor Ort (gegenüber des St. Barbara-Hospitals) statt.

Folgende Kurse werden angeboten:

Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie können gegenwärtig leider keine Präsenzkurse stattfinden.

Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Gesprächskreis für pflegende Angehörige ein. Er findet statt an jedem letzten Dienstag im Monat. Unser Café Auszeit ist speziell für Sie als pflegende Angehörige oder Bezugsperson eingerichtet. Hier können Sie von Ihren Erfahrungen berichten, Probleme ansprechen oder einfach nur eine kleine Auszeit nehmen.
Die Entlastung für die Angehörigen besteht darin, dass die Teilnehmer  miteinander ins Gespräch kommen und weiterhin Unterstützung und Beratung erfahren.

Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie können gegenwärtig leider keine Präsenzkurse stattfinden.

Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Für Angehörige an Demenz erkrankter Menschen werden donnerstags in der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr im Kompetenzzentrum "KKEL vor Ort - Gesundheit nah am Menschen" Kurse angeboten. Themenschwerpunkte sind Beratung im Hinblick auf Leistungsansprüche, das Erleben der Erkrankten, Krisen und Konflikte im Alltag mit Demenzerkrankten, die Kommunikation mit dementiell veränderten Menschen oder auch Wege zur Entlastung. 

Anmeldungen bei Susanne Natinger, Bereichsleitung Sozialdienst/Entlassungsmanagement, unter der Telefonnummer 02043/278-26301 oder unter snatinger@kkel.de

Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie können gegenwärtig leider keine Präsenzkurse stattfinden.

Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Noch während des stationären Krankenhausaufenthaltes bieten wir die Möglichkeit, pflegerische Kompetenzen zu erlangen. Pflegende Bezugspersonen können kostenlos bis zu fünf Pflegetrainings am Krankenbett des Angehörigen wahrnehmen. Wir demonstrieren beispielsweise, wie man rückenschonend arbeitet, was bei der Lagerung zu beachten ist oder welche Aspekte bei der grundpflegerischen Versorgung zu bedenken sind oder zeigen den korrekten Umgang mit speziellen Hilfsmitteln. Für einen ersten Kontakt steht Ihnen Sr. Hedwig unter der Telefonnummer (02043) 278-16314 zur Verfügung.

Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie können gegenwärtig leider keine Präsenzkurse stattfinden.

Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Bis zu sechs Wochen nach der Entlassung aus dem St. Barbara-Hospital stehen wir Ihnen mit unserem kostenlosen Angebot der Pflegetrainings zur Verfügung. Wir begleiten und unterstützen Sie auf dem Weg der Pflegeübernahme.

360 Grad Der Themenblog der KKEL

RSS-Feed abonnieren
„Die Lebensqualität für den Patienten bewahren!“
Mittendrin

„Die Lebensqualität für den Patienten bewahren!“

Im Gespräch mit Dr. med. Andreas Reingräber, Chefarzt der Klinik für Geriatrie im St. Josef-Hospital Gelsenkirchen …

weiterlesen
weiterlesen
„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger
Mittendrin

„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger

weiterlesen
weiterlesen
Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?
Mittendrin

Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?

weiterlesen
weiterlesen
Mehr Beiträge anzeigen