Kein Standort ausgewählt St. Antonius-Krankenhaus St. Barbara-Hospital St. Josef-Hospital Seniorenzentrum St. Hedwig
Über KKEL Katholische Kliniken Emscher-Lippe
(0209) 504-0

Aus den KKEL

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten und Informationen über die KKEL und ihre Standorte. 

Zurück zur Übersicht 19.08.2020, 12:00

Stellenwert der Blasendruckmessung bei Urinverlust und häufigem Wasserlassen



Die Selbsthilfegruppe des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums Gladbeck lädt zu einer Veranstaltung über den Stellenwert der  Blasendruckmessung bei Urinverlust und häufigem Wasserlassen ein: Donnerstag, 20.8.2020, 15 Uhr im Konferenzraum des St. Barbara-Hospitals, Barbarastr. 1 in Gladbeck. Interessenten erhalten unter der Rufnummer 02043 27815600 weitere Informationen.

Urinverlust kann verschiedene Ursachen haben. Er kann auftreten bei bestimmten körperlichen Tätigkeiten (Husten, Heben, Laufen), nach einer Operation, als Folge einer überaktiven Harnblase oder auf Grund einer Harnröhrenverengung oder einer Prostatavergrößerung. Außerdem können neurologische Ursachen vorliegen. Die Erkrankungen an Diabetes mellitus kann ebenso dazu führen wie Nebenwirkungen von Medikamenten. Auch schmerzhaftes Wasserlassen und die unvollständige Entleerung der Blase können zugrunde liegen. Deshalb ist zunächst eine fachkompetente Beratung und Diagnostik wichtig.
Assistenzärztin Ellen Bubenzer wird im Rahmen der Veranstaltung Möglichkeiten der Diagnostik vorstellen. Miktionsprotokoll, Ultraschall und gegebenenfalls Harnröhren-und Blasenspiegelung stehen am Anfang der Untersuchungen. Mit Hilfe der Blasendruckmessung (urodynamische Messung) wird die Blasenfunktion abgeklärt. Sie kann auch als Videourodynamik erfolgen kann. Alle Behandlungsmöglichkeiten wie Bänder, Gelimplantation, EMDA, Botulinumtoxin und die sakrale Neuromodulation (PNE-Test) und Blasenschrittmacher werden anschließend besprochen.
Das Kontinenz-und Beckenbodenzentrum der Katholischen Kliniken Emscher-Lippe (Zentrumskoordinator Prof. Dr. Planz), zu dem auch die Klinik für Urologie und Kinderurologie gehört, ist sowohl DIN ISO zertifiziert (TÜV) als auch von der Deutschen Kontinenz Gesellschaft.

360 Grad Der Themenblog der KKEL

RSS-Feed abonnieren
„Die Lebensqualität für den Patienten bewahren!“
Mittendrin

„Die Lebensqualität für den Patienten bewahren!“

Im Gespräch mit Dr. med. Andreas Reingräber, Chefarzt der Klinik für Geriatrie im St. Josef-Hospital Gelsenkirchen …

weiterlesen
weiterlesen
„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger
Mittendrin

„Lebenslanges Lernen“: Pflege wird vielschichtiger

weiterlesen
weiterlesen
Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?
Mittendrin

Das Pflegestärkungsgesetz II - Was dürfen wir erwarten?

weiterlesen
weiterlesen
Mehr Beiträge anzeigen